DIK e.V. Hannover

Do, 28.09.2017, 19:00 Uhr
Weltkulturerbe Ravenna – Unvergleichliche Mosaikkunst des 5. und 6. Jahrhunderts.

News zu Vorträge | Conferenze vom 21. September 2017

Lichtbildervortrag von Dipl-Päd. Irmgard Bogenstahl (Hannover)

Theatermuseum Veranstaltungssaal
Prinzenstraße 9, 30159 Hannover
[Haltestelle: Schauspielhaus/Thielenplatz Linien 10 + 17, Busse 100, 121, 128, 134, 200]

 

Nach der Zeit als römischer Kolonie und zweitgrößtem Flottenstützpunkt sowie der Gründung eines Bischofssitzes am Ende des 2 Jhs. kamen auf Ravenna neue Aufgaben zu: Theodosius I. hatte im Jahre 380 das Christentum zur römischen Staatsreligion erhoben, sein Reich wurde nach seinem Tod im Jahre 395 zwischen seinen Söhnen Honorius und Arkadius geteilt. Honorius verlegte im Jahre 402 die Hauptstadt des weströmischen Reiches von Mailand nach Ravenna (bis 476). Dann eroberte der Ostgote Theoderich die Stadt, führteden arianischen Glauben ein und lenkte sie durch eine friedliche Periode. Diese endete 535 mit der Eroberung durch die Byzantiner unter Justinian I.

Ravenna wurde so zum Bindeglied des Orients mit dem Abendland in der Epoche des Übergangs von der Spätantike zum Mittelalter. Am nachhaltigsten wirken bis heute die Mosaiken aus dem 5. bis 6. Jh., während diejenigen im oströmischen Reich fast alle dem Bilderstreit zum Opfer fielen.
Der alte Dom der Orthodoxen ist nicht erhalten, aber ihr Baptisterium sowie das Mausoleum der Galla Placidia (Schwester des Honorius), beide etwa aus dem Jahr 450. Aus ostgotischer Zeit vom Ende des 5. Jhs. stammen das Baptisterium der Arianer und Sant‘Apollinare Nuovo. Unter Justinian wurden San Vitale (548) und Sant‘Apollinare in Classe (549) geweiht.

Irmgard Bogenstahl arbeitet seit 1990 als Diplom-Pädagogin in der Erwachsenenbildung. Schwerpunkte der Vorträge und Seminare sind dabei Geschichte, Literatur und Kunstge­schichte Italiens, Deutschlands und Großbritanniens. Seit 1999 führen sie und ihr Mann in Hannover eine eigene kulturelle Einrichtung für Ausstellungen und Vorträge, das studioARCUS.

Anmerkung der Redaktion: Ravenna ist im kommenden Jahr vom 18.-21.05.2018 Gastgeber der „Deutsch-Italienischen Kulturbörse“, die alle zwei Jahre abwechselnd in Deutschland und Italien stattfindet. Die Vereinigung Deutsch-Italienischer Kulturgesellschaften VDIG wird zusammen mit unserer Schwestergesellschaft ACIT Ravenna ein reichhaltiges kulturelles Programm vorbereiten, zu dem alle reiselustigen DIK-Mitglieder herzlich eingeladen sind. Der wunderbare Gedankenaustausch zwischen Italienern und Deutschen bei der vorangegangenen Deutsch-Italienischen Kulturbörse 2016 in Lübeck machen diesen internationalen Treffpunkt zu einem Geheimtipp.

14. – 20. September 2017 Cinema! Italia!

News zu Filme | Cinema vom 7. September 2017

Das italienische Filmfest 2017

im Kino am Raschplatz und Kino im Künstlerhaus:

Die italienische Filmreihe tourt zum 19. Mal durch Deutschland und ist dabei auch wieder in Hannover zu Gast. Zwischen dem 14.09. und dem 20.09.2017 werden in Hannover insgesamt sechs unterschiedliche aktuelle Filme im „Kino am Raschplatz“ und „Kino im Künstlerhaus“ aufgeführt. Alle Filme sind im italienischen Original mit deutschen Untertiteln zu sehen. Die Veranstaltungsreihe wird in Hannover unterstützt vom Italienischen Generalkonsulat Hannover und der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft Hannover.

Dem italienischen Botschafter in Deutschland, S.E. Pietro Benassi, danken wir herzlich für die erneute Übernahme der Schirmherrschaft für die Cinema Italia-Tournee.
https://www.filmkunstkinos-hannover.de/de/specials/cinema-italia.php

FIORE – Blume – ital. OmU
Sa, 16.09. 11.45 Uhr Kino am Raschplatz,
Mi, 20.09., 18.00 Uhr Kino im Künstlerhaus
Die Blume der Liebe blüht auch hinter den Mauern einer Jugendhaftanstalt. Daphne sitzt wegen Raubüberfällen und verliebt sich in Josh, der wegen ähnlicher Delikte hier ist. Doch männliche und weibliche Insassen sind strikt voneinander getrennt. Die Gefühle, die zwischen Daphne und Josh entstehen, leben nur von ihren Blicken von einer Zelle zur anderen, von kurzen Unterhaltungen durch die Gitterstäbe und einigen heimlich geschmuggelten Briefen. Kann die Macht der Gefühle alle Mauern niederreißen? Daphne und Josh wagen einen Ausbruch.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=XBpVt7SiLVM

LASCIATI ANDARE! – Lass Dich gehen! – ital. OmU
So, 17.09. 11.45 Uhr Kino am Raschplatz,
Mo, 18.09. 20.15 Uhr Kino im Künstlerhaus
Der Psychoanalytiker Elia erlebt täglich so viele Emotionen seiner Patienten, dass er sie im eigenen Leben lieber fernhält. Er wahrt stets professionelle Distanz, nur seine Leidenschaft zu Süßspeisen kriegt er nicht unter Kontrolle. Bald setzt ihn sein Arzt auf Diät und schickt ihn ins Fitnessstudio. Dort trifft er auf die quirlige junge Trainerin Claudia, die es eher mit dem Körperkult als mit der Seele hält und wenig Verständnis für aus der Form geratene Intellektuelle wie Elia hat. Vor allem hat sie das Talent, jeden, der ihr über den Weg läuft, in ihre persönlichen Schwierigkeiten zu verstricken. Und Claudia steckt immer in seltsamen Schwierigkeiten. Aktuell ist ihr ein jugendlicher Gangster auf den Fersen, und ehe er sich versieht, gerät Elias Leben mehr in Schwung als er sich das jemals hätte träumen lassen.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=l7G1iJBUnf0

LA TENEREZZA – Die Zärtlichkeit – ital. OmU
Mo, 18.09. 18.15 Uhr Kino am Raschplatz,
Sa, 16.09. 18.00 Uhr Kino im Künstlerhaus
Zwei Familien, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden werden, und ein verbitterter alter Mann, der sich langsam wieder öffnet und das Gefühl der Zärtlichkeit wiederfindet. Auch über die Katastrophe hinaus. Gianni Amelio, einer der großen Altmeister des italienischen Kinos, konnte für seinen bewegenden neuen Film mit Elio Germano, Giovanna Mezzogiorno, Micaela Ramazzotti, Greta Scacchi und Renato Carpentieri ein herausragendes Schauspielerensemble gewinnen.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=5DXjpFdDoMs

Festivaleröffnung

L’ORA LEGALE – Ab heute sind wir ehrlich – ital. OmU
Mo, 18.09. 20.30 Uhr Kino am Raschplatz,
Do, 14.09. 19.30 Kino im Künstlerhaus
Das sizilianische Komikerduo (Salvo) Ficarra und (Valentino) Picone, stets gemeinsam als Autoren, Regisseure und Hauptdarsteller ihrer Filme tätig, ist in Italien ungemein populär. Mit der frechen politischen Satire L’ora legale haben die beiden wieder einmal voll ins Schwarze getroffen: der Film verzeichnete schon am Startwochenende über 500.000 Besucher und wurde zum größten Komödienerfolg dieses Jahres.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=ZobYSzDjsik

 

INDIVISIBILI – Unzertrennlich – ital. OmU
Mi, 20.09. 18.15 Uhr Kino am Raschplatz,
Fr, 15.09. 17.00 Uhr Kino im Künstlerhaus
Viola und Daisy sind 18, musikbegabt und siamesische Zwillinge, die an der Hüfte zusammengewachsen sind. In ihrem Heimatort Castel Volturno bei Neapel werden sie als glückbringendes Wunder der Natur verehrt. Ihr zwielichtiger Vater nutzt ihr Talent aus, indem er sie an kirchlichen Zeremonien teilnehmen und auf Hochzeiten und Festen sentimentale Schlager singen lässt. Mit ihren Auftritten ernähren sie die ganze Familie. Das geht so lange gut, bis Viola sich eines Tages verliebt und die Zwillinge herausfinden, dass sie mit einer Operation getrennt werden könnten. Doch Eltern, Verwandte, Mitbürger, sogar die katholische Kirche, alle sehen auf einmal ihre Interessen bedroht.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=4ZKUoEAGfY4

 

LA RAGAZZA DEL MONDO – Die Welt der anderen – ital. OmU
Mi, 20.09. 20.30 Uhr Kino am Raschplatz,
So, 17.09. 18.00 Uhr Kino im Künstlerhaus
Marco Danielis mitreißender Debutfilm wirft mit intensiven Bildern einen Blick in die verschlossene Welt der Zeugen Jehovas, die nicht nur im Kino fast unbekannt ist. Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, die entdeckt, dass sie ein anderes Leben haben könnte: ein Leben, das sie sich selbst aussucht. Herausragend die beiden jungen Schauspieler Sara Sarraiocco und Michele Riondino, die beim Festival von Venedig mit dem Pasinetti-Preis als beste Darsteller ausgezeichnet wurden.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=LbM_GDnteko

 

Karten für das Kino am Raschplatz können telefonisch täglich ab ca. 13.30 Uhr unter 0511 – 31 78 020511 – 31 78 02 vorbestellt werden.

Sprachkursgebühren ab September 2017

News zu Sprache | Lingua vom 28. August 2017

Liebe TeilnehmerInnen der DIK-Italienisch-Sprachkurse,

wir freuen uns, dass in vielen Jahren zahlreiche Lerngruppen entstanden sind, die über lange Zeit gemeinsam arbeiten und ein wichtiges Element der italienischen Kultur in Hannover darstellen.
Der DIK-Vorstand wendet sich heute explizit an Sie, um Ihnen die neuen Sprachkurskonditionen zu erläutern.
Nach Jahren ungewöhnlich niedriger Mietkosten zahlen wir nun in einem modernisierten Bürohaus die üblichen Raummieten und Nebenkosten. Außerdem war es Zeit, die Honorare unserer Sprachlehrer auf das inzwischen übliche Niveau anzuheben.
Um die Preissteigerung vertretbar zu halten, reduzieren wir die Anzahl der Unterrichtsstunden pro Kurs von 16 auf 15 Doppelstunden, also auf die auch bei anderen Bildungseinrichtungen übliche Anzahl von Terminen pro Semester.

Damit die DIK ihre Sprachkurse ohne Defizit durchführen kann, ergeben sich ab dem zweiten Halbjahr 2017 folgende Konditionen.
Sofern eine Mindestzahl von 10 Teilnehmern pro Kurs erreicht wird, zahlen DIK-Mitglieder 90 €, Nichtmitglieder 120 €; Paare und Lebensgemeinschaften, die DIK-Mitglieder sind, zahlen 150 € pro Kurs.

Kurse mit 7 bis 9 Anmeldungen können nur dann stattfinden, wenn sich spätestens in der ersten Unterrichtsstunde alle Teilnehmer bereit erklären, die vollen Fixkosten wie bei 10 Teilnehmern entsprechend der folgenden Tabelle zu übernehmen.

Kursgebühren:

DIK-Mitglieder Nichtmitglieder DIK-Paare
ab 10 Teilnehmern   90 € 120 € 150 €
9 Teilnehmer 100 € 133 € 166 €
8 Teilnehmer 112 € 150 € 187 €
7 Teilnehmer 128 € 171 € 214 €
Sollte die Teilnehmerzahl zwischenzeitlich steigen, wird am Ende des Kurses nach dem günstigsten Modell abgerechnet.
Auf besonderen Wunsch können Kleingruppen mit 6 und weniger Teilnehmern nach einer vergleichbaren Preislogik gebildet werden. Bitte sprechen Sie uns wegen der genauen Preise an.
Selbstverständlich sind wir bestrebt, langjährig bestehende Lerngruppen zu erhalten und sie mit Gruppen einer vergleichbaren Stufe zusammenzubringen.
Die kompletten Informationen finden Sie auf unserer Internetseite
http://www.dik-hannover.de/31sprachkurse.htm