DIK e.V. Hannover

Monatsübersicht | Archivio del mese Oktober, 2013

Vortrag von Prof. Dr. Elke Hartmann: Reiche Witwen in der römischen Kaiserzeit – hässlich, alt und doch begehrt

In Archiv | Archivio on 22. Oktober 2013 at 14:41

Samstag, 02. November 2013, 16.00 Uhr
Theatermuseum, Veranstaltungssaal,
Prinzenstraße 9, 30159 Hannover

Hässlich, alt und doch begehrt – Reiche Witwen in der römischen Kaiserzeit

Zahlreiche Schriftquellen aus der frühen Kaiserzeit schildern, wie junge Männer ältere Frauen umwerben. Die Umworbenen werden oft als äußerst hässliche Frauen charakterisiert, deren Reichtum sie dennoch so attraktiv macht, dass die jungen Schmeichler vorgeben, sie heiraten oder zumindest eine Liebschaft pflegen zu wollen. Das eigentliche Ziel der Schmeichler aber ist, an das Vermögen der reichen Alten heranzukommen. Der Vortrag untersucht, warum dieses Thema – von den Zeitgenossen als Erbfängerei (captatio) bezeichnet – gerade im 1./2. Jh. n. Chr. in Rom besonders brisant war. Dabei werden insbesondere die Epigramme des Dichters Martial mentalitätsgeschichtlich ausgewertet. Die Erbfängerei erweist sich aus dieser Sicht als eine gängige Erwerbsstrategie, bei der manche Erniedrigung hingenommen werden musste. Read the rest of this entry »

Klavierkonzert mit Maestro Marco Cecchinelli (Mailand) am 25.10.2013 in der VHS Hannover

In Archiv | Archivio on 22. Oktober 2013 at 14:31

Konzert in Kooperation mit Volkshochschule Hannover und Italienischem Generalkonsulat Hannover

Freitag, 25. Oktober 2013, 19.30 Uhr (19:00 Einlass)
Volkshochschule, Theodor-Lessing-Saal, Theodor-Lessing-Platz 1, 30519 Hannover

Musikalische Giganten: 200 Jahre Verdi und Wagner

Klavierkonzert mit Maestro Marco Cecchinelli

Maestro Marco Cecchinelli, geb. 1962, studierte Klavier (Diplom 1983) und Komposition (Diplom 1989) in Genua. Danach folgten Masterclasses in: Dirigieren (am „Conservatorio Giuseppe Verdi“ in Mailand), Kammermusik, Klavierinterpretation und Klaviertechnik mit der Pianistin O. Yablonskaya (an der „Juillard School of New York“) u. a. Seit Jahren bestreitet Herr Cecchinelli Konzerte in Italien und im Ausland, meistens als Solist. Am „Conservatorio Giuseppe Verdi“ in Mailand ist er Lehrstuhlinhaber.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Read the rest of this entry »