DIK e.V. Hannover

Monatsübersicht | Archivio del mese Februar, 2016

Mo, 07.03.2016, 20:30 Uhr
Film „L’orchestra di Piazza Vittorio“

In Archiv | Archivio on 29. Februar 2016 at 22:56

Italienischer Film mit deutschen Untertiteln

„Das Orchester von Piazza Vittorio“ – „L’orchestra di Piazza Vittorio“

Kino am Raschplatz
Eintritt: 8,00 €
Der Film erzählt die ungewöhnliche Entstehungsgeschichte des mittlerweile international berühmten „Orchester von Piazza Vittorio“. Im römischen Stadtteil Piazza Vittorio, dem größten multi-ethnischen Viertel der italienischen Hauptstadt, treffen Lebensgeschichten von Menschen aus aller Welt aufeinander. Aus einer Bürgerinitiative gegen die Schließung eines populären Kinos entstand der Gedanke, ein multikulturelles Orchester zu gründen. Read the rest of this entry »

Do, 03.03.2016, 19:00 Uhr
Lesemarathon aus Goethes „Italienischer Reise“

In Archiv | Archivio on 26. Februar 2016 at 08:10

Lesung aus Goethes „Italienischer Reise“

Sprecher: Frank Arnold
Moderation: Chiara Santucci Ganzert

Theatermuseum
Prinzenstraße 9, 30159 Hannover

 

Vor 200 Jahren (1816) erschien Goethes „Italienische Reise“, Ein Werk, das wie kein zweites das deutsche Italienbild geprägt hat. Aus diesem Anlass haben der Dachverband der deutsch-italienischen Gesellschaften (VDIG) und sein italienischer Partner (das Forum Italo-Tedesco di Cultura) einen Lesemarathon organisiert:

Read the rest of this entry »

Fr.-So., 15.-24.04.2016
Antike und Romanik in Kalabrien und Sizilien

In Archiv | Archivio, Reisen | Viaggi on 25. Februar 2016 at 20:46

Studienreise vom 15. – 24. April 2016

Sizilienreisende kennen die wichtigsten Stätten im Osten der Insel, so Catania, Syrakus oder Taormina. Aber wer kennt die atemberaubende Schlucht von Cava Grande oder die Villa Romana di Tellaro, die zwar nicht in der Anzahl, wohl aber in der Qualität mit der berühmten Villa von Piazza Armerina konkurrieren kann. Hinzu tritt die in antiker Zeit berühmte und mächtige Stadt Gela, in der aufgrund frischer Ausgrabungen herausragende Ummauerungen und Türme zutage getreten sind. Im Hinterland von Agrigent sind in Sant‘Angelo Muxaro interessante frühgeschichtliche Kuppelgräber bzw. auf dem Monte Adranone besonders wichtige Siedlungsreste zu sehen, die karthagische Einflüsse verraten, während die Vulcanelli von Macalube eine kleine geologische Besonderheit darstellen. Neben einem Besuch der barocken Seiten Siziliens, wofür Ragusa und Noto stehen, möchten wir auch die kulinarischen Aspekte der Reise ansprechen, da mit der Fahrt nach Santa Margherita di Belice die bedeutendste Weinbauregion Siziliens angefahren wird.

Capo Colonna, Heiligtum der Hera Lacinia (Quelle: wikimedia)

Capo Colonna

Read the rest of this entry »

Sa, 27.02.2016, 15:00 Uhr
Sardinien. Aspekte der Archäologie und Geschichte des Landes.

In Archiv | Archivio on 20. Februar 2016 at 23:08

Lichtbildervortrag von Dr. Ulrich Stoll, Hannover

Theatermuseum
Prinzenstraße 9, 30159 Hannover

Die Insel Sardinien nimmt in der Antike aufgrund ihrer Position im Mittelmeer eine besonder Stellung ein. Einflüsse aus Spanien und Südfrankreich sowie der Etrusker führten zur Nuraghen-Kultur, die vor allem durch die turmartigen Bauten – den Nuraghen – und die besondere Art der kleinen Statuetten herausragt. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt liegt in der Kolonisation durch die Phönizier. In diesem Vortrag sollen in knapper Form die Besonderheiten der sardischen Antike vorgestellt werden.

Bronzestatuette eines Kriegers, um 800 v.Chr. (Cagliari, Museo Nazionale) (Quelle: wikimedia)

Bronzestatuette eines Kriegers

Sa, 20.02.2016, 16:00 Uhr
Schuld ist die Merkel

In Archiv | Archivio, Vorträge | Conferenze on 13. Februar 2016 at 12:05

Lichtbildervortrag von Renzo Brizzi, Köln

Theatermuseum
Prinzenstraße 9, 30159 Hannover

Schon lange bevor Frau Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik für Aufregung in Deutschland und Europa sorgte, war die Kanzlerin für viele Italiener schuld am Leiden in der wirtschaftlichen Krise.
Auch manche Historiker und Politiker registrieren seit einigen Jahren, bzw. seit dem Mauerfall, eine gewisse „Abkühlung“ in der politischen Beziehung zwischen beiden Ländern.

Angela Merkel und Matteo Renzi in Florenz (Quelle: Flickr)

Angela Merkel und Matteo Renzi in Florenz (Quelle: Flickr)

Read the rest of this entry »

Di, 16.02.2016, 18:30 Uhr
Quattro Secoli di Danze

In Archiv | Archivio on 9. Februar 2016 at 18:19

Gitarrenkonzert von Marco Bartoli (Spoleto, Basel)

Volkshochschule Hannover, Theodor-Lessing-Saal
Burgstraße 14, 30159 Hannover

In Kooperation mit der Volkshochschule Hannover
Eintritt frei!

Marco Bartoli 2

 

Marco Bartoli, geboren 1984 in Spoleto, hat am Konservatorium in Perugia studiert und sein Diplom mit Auszeichnung abgeschlossen. Darauf folgten zwei Masterstudiengänge in Basel. Bartoli konzertiert international sowohl als Solist wie auch kammermusikalisch. Er ist außerdem Dozent an der Musikschule Allschwil bei Basel.