DIK e.V. Hannover

Monatsübersicht | Archivio del mese Juni, 2017

Sa, 17.06.2017, 16:00 Uhr
Luther und Michelangelo

In Archiv | Archivio on 10. Juni 2017 at 13:33

Vortrag von Prof. em. Dr. theol. Josef Nolte (Tübingen/Hildesheim)

Marktkirche
Hans-Lilje-Platz
30159 Hannover

Kooperation mit der Ev.-luth. Marktkirchengemeinde

Das Thema kann überraschen. Denn Luther wird seit eh und je – und so auch im Reformationsjahr 2017 – so gut wie ausschließlich als deutsche Angelegenheit verhandelt und gefeiert. Dabei wird jedoch übersehen, dass gleichzeitig mit der Reformation in Deutschland überall in Europa und gerade in Italien ein starkes Reformverlangen be­stand, wie Luther dies bereits auf seiner Italienreise 1510 in Florenz und Rom in Erfahrung bringen konnte.

Der Prophet Daniel in einem Fresko in der Sixtinischen Kapelle des Vatikan
Michelangelo Buonarroti, 1509. (Wikimedia, gemeinfrei)

Hier schon ist er – nicht zuletzt in Folge der Nachwirkung des 1498 in Florenz hingerichteten Stadtreformers Savonarola – in die Welt seines überragenden Zeit- und Altersgenossen Michelangelo geraten. Dessen Werk wiederum ist nicht zu denken ohne den Einfluss Savonarolas und die eigene Beteiligung an den innerkirchlichen Reformbestrebungen seiner Zeit. Read the rest of this entry »

Fr, 16.06.2017, 18:30 Uhr
Appuntamento Fisso: Alla scoperta del Trentino-Alto Adige

In Archiv | Archivio on 9. Juni 2017 at 18:28

Universität Hannover,
Hörsaal F107,
Trakt F, erster Stock,
Welfengarten 1, 30167 Hannover,
direkter Zugang F am nordwestlichen Flügel des Hauptgebäudes,
[Haltestelle: Leibniz Universität – Linie 4 + 5]
Kontakt: Mariella Costa – costa(at)fsz.uni-hannover.de

Eine Zusammenarbeit der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. Hannover (DIK) und des Fachsprachenzentrums (FSZ) der Leibniz Universität Hannover.

Diskussion auf Italienisch nach Kurzvortrag in italienischer Sprache

Dr. Letizia Debertolis: ALLA SCOPERTA DELL TRENTINO-ALTO ADIGE

Il Trentino-Alto Adige: una terra meravigliosa che da sempre fa da ponte tra il mondo latino e quello nordico. Famosa per i panorami mozzafiato delle Dolomiti, le incantevoli montagne che al tramonto si colorano di rosa, i laghi, le piste da sci, i piccoli paesini con i campanili svettanti, questa regione racchiude in sé anche un considerevole patrimonio artistico, storico e culturale. La tradizione popolare radicata e conservata gelosamente, e non da ultimo la ricca gastronomia, ne fanno un mondo tutto da scoprire.

ENTDECKUNGSREISE DURCH DAS TRENTINO-ALTO ADIGE

Das Trentino-Alto Adige: eine wundervolle Region, die schon immer die Brücke zwischen der lateinischen und nordischen Welt darstellt. Geliebt für das atemberaubende Panorama der Dolomiten, die bezaubernden Berge, die sich zum Sonnenuntergang rosa färben, die Seen, die Skipisten, die kleinen Dörfchen mit ihren hoch aufragenden Kirchtürmen, weist diese Region auch ein beachtenswertes Geschichts-, Kunst- und Kulturerbe auf. Die stark verwurzelten und eifrig bewahrten Volkstraditionen und nicht zuletzt die Gastronomie laden ein, diese Region zu entdecken.

Dr. Letizia Debertolis stammt aus Primiero-San Martino di Castrozza und hat Tiermedizin in Bologna studiert. Seit 2011 arbeitet sie als Assistentin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TiHo Hannover, wo sie 2014 auch promoviert hat.

Bei den Appuntamenti Fissi steht das gemeinsame Gespräch auf Italienisch im Mittelpunkt, das im Anschluss an den italienischen Kurzvortrag stattfindet. Die Reihe ist ausdrücklich als Diskussionsreihe konzipiert.
Eingeladen sind alle, die auf Italienisch mitdiskutieren möchten, insbesondere Studierende.
Der Eintritt ist frei.