DIK e.V. Hannover

‘Archiv | Archivio’

Mi, 15.11.2017, 18:00 Uhr
Film „La terra dei santi“

In Archiv | Archivio on 8. November 2017 at 17:35

Italienischer Film mit Untertiteln

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, Linden

La terra dei santi / Das Land der Heiligen
Der italienische Thriller „Das Land der Heiligen“ erzählt von den Machenschaften der Mafia aus der Perspektive ihrer Frauen.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=k1XD1X04uOw

Mi, 15.11.2017, 19:00 Uhr
Deutsche Künstler sehen Italien

In Archiv | Archivio on 8. November 2017 at 17:21

Vortrag von Dr. Rainer Grimm (Hannover)

vhs-Hannover, Theodor-Lessing-Saal
Burgstr. 14, 30159 Hannover (Altstadt)

Deutsche Künstler sehen Italien

Schon mit Dürer begann Italien für deutsche Künstler einen eigenen Reiz auszuüben. Aber vor allem im 18. und 19. Jahrhundert gingen sehr viele deutsche Künstler in den Süden, zunächst um vor Ort die klassische Kunst zu studieren und für sich als Anregung oder auch Vorlage zu nehmen. In der beginnenden Romantik wurde dann die Natur und überhaupt das südliche Leben bevorzugter Gegenstand des künstlerischen Schaffens.
Aber auch über die künstlerische Tätigkeit hinaus zog es viele Künstler dorthin – das im Unterschied zu Deutschland ungezwungenere gesellschaftliche Leben und die vielfältigen sozialen Kontakte in den entstehenden Künstlergemeinschaften waren dafür ausschlaggebend.


Dr. Rainer Grimm studierte für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen das Fach Kunst und war von 1970 bis 1978 Lehrer, danach Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Hannover im Fach Bildende Kunst. 1984 erfolgte die Promotion zum Dr. phil. Er ist Autor der Schulbücher ‚Der Blick in den Raum’ und ‚Wahrnehmen und Abbilden’ und hält Vorträge vor allem zur italienischen Kunst.

Fr, 10.11.2017, 19:00 Uhr
Venedig – Architektur und Stadtbaukunst zwischen Romanik und Spätbarock

In Archiv | Archivio on 3. November 2017 at 13:07

Lichtbildervortrag von Richard Konstantin Blasy (München)

vhs-Hannover, Theodor-Lessing-Saal
Burgstr. 14, 30159 Hannover (Altstadt)

VENEDIG – Architektur und Stadtbaukunst zwischen Romanik und Spätbarock
Venedig – die „Königin der Adria“ – entstand in der Völkerwanderungszeit, als Bewohner des Festlands in die Lagunen zwischen Jesolo und Chioggia flüchteten und dabei auch das „Urvenedig“ auf der Lagune vor der heutigen Stadt gründeten. Der Handel mit Konstantinopel und der Levante sowie der Besitz der Markus-Reliquien führten in der Folgezeit zu Reichtum, Macht und territorialer Ausdehnung im Bereich der Adria. Um die Markuskirche und den Dogenpalast, die im 9. – 12. Jh. an ihrem heutigen Platz entstanden, bildeten in den nachfolgenden Epochen Kirchen, Paläste und Wohnquartiere mit Kanälen, Plätzen und Brücken ein genuin venezianisches Stadtkunstwerk, das durch die enge Verbindung von Baukunst und Wasser fasziniert.

Wolfgang Moroder (commons.wikimedia.org)
Venedig, Votivkirche Santa Maria della Salute, nachts.
Architekt: Baldassare Longhena 1598-1682)

Richard Konstantin Blasy bei Freiburg im Breisgau geboren, war nach dem Studium von Architektur und Kunstgeschichte in der Bauplanung und Bauleitung tätig. Als Dozent für Kunst- und Baugeschichte in der Erwachsenenbildung und als Fotopublizist mit Ausrichtung auf Architekturgeschichte hat er bei der DIK Hannover und zahlreichen anderen Kulturgesellschaften reüssiert.
Seine Vorträge sind mit Bildmaterial gestaltet, das durch spezielle Aufnahmekampagnen in Italien, Frankreich und Deutschland erarbeitet wurde.

Fr, 10.11.2017, 18:30 Uhr
Appuntamento Fisso: Alla scoperta dell‘Emilia Romagna

In Archiv | Archivio on 3. November 2017 at 10:01

Fachsprachenzentrum der Uni Hannover
Trakt F, Raum F018
Welfengarten 1, 30167 Hannover
Direkter Zugang F am nordwestlichen Flügel des Hauptgebäudes
[Haltestelle: Leibniz Universität – Linie 4 + 5]
Kontakt: Mariella Costa – costa(at)fsz.uni-hannover.de

Eine Zusammenarbeit der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. Hannover (DIK) und des Fachsprachenzentrums (FSZ) der Leibniz Universität Hannover.

Diskussion auf Italienisch nach Kurzvortrag in italienischer Sprache

Barbara Vaccari Codutti: ALLA SCOPERTA DELL‘EMILIA ROMAGNA
Scopriamo insieme l´Emilia Romagna, una regione ricca di storia, arte, cultura e soprattutto gastronomia. Esploriamo il suo territorio, dalle coste della Riviera Romagnola, dalle spiagge di Rimini e Riccione alla fertile Pianura Padana fno alle cime degli Appennini. Visitiamo le sue città, Rimini, Bologna, Modena, Ferrara, ecc., dove i musei e i monumenti ci mostrano lunghi secoli di storia e cultura: il glorioso passato etrusco e romano, i liberi Comuni medievali, le nobili corti degli Estensi e dei Bentivoglio. Scopriamo tutte le numerose specialità di questa golosa terra!

Barbara Vaccari Codutti ist Archäologin, Museumspädagogin und Expertin der Italienischen Altertumskunde. Sie kommt aus Bologna aber wohnt seit zwei Jahren in Hannover, wo sie Italienisch an der Volkshochschule und der DIK unterrichtet. Im August-Kestner-Museum leitet sie das Projekt „Parliamo italiano al museo August Kestner“ zu archäologischen Themen.

Fr, 27.10.2017, 18:30 Uhr
Appuntamento Fisso: Alla scoperta della Toscana

In Archiv | Archivio on 20. Oktober 2017 at 13:15

Fachsprachenzentrum der Uni Hannover
Trakt F, Raum F018
Welfengarten 1, 30167 Hannover
Direkter Zugang F am nordwestlichen Flügel des Hauptgebäudes
[Haltestelle: Leibniz Universität – Linie 4 + 5]
Kontakt: Mariella Costa – costa(at)fsz.uni-hannover.de

Eine Zusammenarbeit der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. Hannover (DIK) und des Fachsprachenzentrums (FSZ) der Leibniz Universität Hannover.

Diskussion auf Italienisch nach Kurzvortrag in italienischer Sprache

Jasmin Spinelli: ALLA SCOPERTA DELLA TOSCANA
Un paesaggio mozzafato, città medievali, monumenti straordinari e dell´ottimo cibo: benvenuti in Toscana! Accompagnatemi alla scoperta di questa magica Regione.

Dott.ssa Jasmin Spinelli hat Kunstgeschichte, Geschichte und Italienisch an der Universität Pisa studiert. Zusätzlich hat sie einen Master of Education an der Universität Osnabrück erworben. Sie ist Lehrerin an der IGS-Linden.

Do, 26.10.2017, 18:30 Uhr
La mafia uccide solo d’estate

In Archiv | Archivio on 19. Oktober 2017 at 15:08

XVII SETTIMANA DELLA LINGUA ITALIANA NEL MONDO

L’italiano al cinema, l’italiano nel cinema
Unter der Schirmherrschaft des italienischen Staatspräsidenten.

Eine Veranstaltung des Italienischen Generalkonsulats in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. und dem Fachsprachenzentrum der Leibniz Universität.

Italienisches Generalkonsulat
Freundallee 27 / Ecke Bischofsholer Damm
30173 Hannover
[Haltestelle Kerstingstraße der Stadtbahn 6 sowie Bus 128 und 134]

Filmvorführung
LA MAFIA UCCIDE SOLO D’ESTATE,

Eine „dramatische Komödie“ über die Cosa Nostra in den 1970 bis 1990 Jahren in Palermo. Mehrfach prämiert.

Di, 24.10.2017, 18:30 Uhr
I viceré

In Archiv | Archivio on 17. Oktober 2017 at 12:08

XVII SETTIMANA DELLA LINGUA ITALIANA NEL MONDO

L’italiano al cinema, l’italiano nel cinema
Unter der Schirmherrschaft des italienischen Staatspräsidenten.

Eine Veranstaltung des Italienischen Generalkonsulats in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. und dem Fachsprachenzentrum der Leibniz Universität.

Italienisches Generalkonsulat
Freundallee 27 / Ecke Bischofsholer Damm
30173 Hannover
[Haltestelle Kerstingstraße der Stadtbahn 6 sowie Bus 128 und 134]

Filmvorführung
I VICERÉ, FILM VON ROBERTO FAENZA (2007)

Als Vorlage dieses Dramas diente der gleichnamige Roman von Federico De Roberto (1894) über die Ereignisse des Risorgimento in Süditalien am Beispiel der Adelsfamilie Uzeda di Francalanza.

Sa, 21.10.2017, 16:00 Uhr
Feier zum 70-jährigen Jubiläum der DIK Hannover

In Archiv | Archivio on 11. Oktober 2017 at 17:52

Vorprogramm ab 15.40 Uhr

Feier zum 70-jährigen Jubiläum der DIK Hannover

Apostelhalle des Restaurants XII Apostel,
Pelikanplatz 2-4, 30177 Hannover, Stadtbahn 3, 7 und 9, Haltestelle Pelikanstraße (Höhe Podbielskistr. 151)
www.12-apostel.eu

Anmeldungen bis zum 19.10.2017 (Details s.u.)

VORPROGRAMM AB 15.40 UHR
Eintreffen der Gäste, begleitet von italienischer Salonmusik am Piano, mit Gelegenheit zum Betrachten der Ausstellung „Lieblingsorte in Italien“

FESTPROGRAMM BEGINN 16.00 UHR
Grußwort Marco Eggert, Vorstandsmitglied der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kulturgesellschaften (VDIG).

Grußwort dott. Flavio Rodilosso, Generalkonsul der Republik Italien.

Bericht über die Anfänge der DIK durch das längstjährige DIK-Mitglied (seit 1953),
Prof. Heinz-Wilhelm Alten.

Bericht über ihren Internationalen Jugend-Freiwilligendienst (ijfd) in Rom, der von der DIK gefördert wurde,
Thalia Lea Alexandre Chandra.

PAUSE

Bühnenprogramm der italienischen Schauspielerin Antonella Simonetti und des Pianisten Antonello Arciuli:

„Storie di vita, morte e miracoli“
Geschichten vom Leben, dem Tod und Wundern, vom ewigen Streben nach Glück,
von Wünschen und Widersprüchen.

Das Repertoire der Schauspielerin reicht von klassischen Zaubermärchen über Schwänke zu Mythen und Legenden – immer frei vorgetragen, auf Deutsch mit italienischem Anklang, eine Geschichte darunter ganz auf Italienisch für unsere Sprachkursteilnehmer und unsere italienischen Freunde.

Festvortrag Prof. Peter Nickl:
„Italien oder das Geheimnis der Schönheit.“

Der Vortrag stellt drei italienische Schönheiten vor und geht dabei der Beziehung von äußerer und innerer Schönheit nach. Hierzu gehört auch die „bella figura“ und die Metaphysik des „uscire“.

FESTLICHES ITALIENISCHES BUFFET
Die DIK lädt Sie zum Buffet ein. Nur die Getränke werden individuell abgerechnet.
Während des Buffets spielt für Sie das Duo Emotion mit Andreas Meyer und
Matthias Klingebiel aus Wolfsburg.

ANMELDUNG
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie um Ihre verbindliche Zusage bis zum 19.10.2017 per eMail an anmeldung(at)DIK-Hannover.de oder per Post, beides verbunden mit der Zahlung eines Kostenbeitrags von 15 EUR auf das Konto der DIK,
IBAN: DE80 2505 0180 0910 3336 70.
Wegen der begrenzten Zahl der Plätze werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs und der Zahlungen berücksichtigt.

MITHILFE
Bitte helfen Sie mit: Wenn Sie unser Fest z.B. bei der Dekoration und beim Empfang der Gäste ab 15 Uhr unterstützen können, melden Sie sich bitte beim Vorstand. Für bis zu acht Helfer ist der Eintritt frei.

Di, 17.10.2017, 19:30 Uhr
San Francesco nel cinema italiano

In Archiv | Archivio on 11. Oktober 2017 at 10:00

Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Franziska Meier, Georg-August-Universität Göttingen (Deutsch; Italienisch)

XVII SETTIMANA DELLA LINGUA ITALIANA NEL MONDO
L’italiano al cinema, l’italiano nel cinema
Unter der Schirmherrschaft des italienischen Staatspräsidenten.

Eine Veranstaltung des Italienischen Generalkonsulats in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. und dem Fachsprachenzentrum der Leibniz Universität.

Italienisches Generalkonsulat
Freundallee 27 / Ecke Bischofsholer Damm
30173 Hannover
[Haltestelle Kerstingstraße der Stadtbahn 6 sowie Bus 128 und 134]

San Francesco nel cinema italiano – Der heilige Franziskus im italienischen Kino

Von seinen Anfängen an hat sich das italienische Kino für den heiligen Franz von Assisi interessiert. Der Vortrag möchte die Gründe für das Interesse und die Auswirkungen auf den italienischen Film nachzeichnen.

Mo, 09.10.2017, 20:30 Uhr
Film „Veloce come il vento“

In Archiv | Archivio on 3. Oktober 2017 at 12:58

Italienischer Film mit Untertiteln

Kino am Raschplatz

Veloce come il vento / Giulias großes Rennen

Die Leidenschaft für schnelle Motoren liegt Giulia De Martino im Blut, denn sie stammt aus einer Familie, die seit Generationen Champions im Motorsport hervorbringt. Auch sie ist Rennfahrerin, noch dazu ein außergewöhnliches Talent, sodass sie bereits als Siebzehnjährige unter der Führung ihres Vaters Mario an der GT-Meisterschaft teilnimmt. Aber eines Tages ändert sich alles, und Giulia muss nun sowohl auf der Rennbahn als auch im Leben allein zurechtkommen. Die Situation verkompliziert sich, als ihr Bruder Loris unerwartet wieder zu Hause auftaucht, auf den man als Rennfahrer zwar nicht mehr bauen kann, der jedoch mit einem außergewöhnlichen siebten Sinn fürs Fahren begabt ist. Giulia bleibt nichts anderes übrig, als mit ihm zusammenzuarbeiten. In einer rasanten Abfolge von Adrenalin und Emotionen entdecken beide, wie schwierig und gleichzeitig bedeutsam es ist, eine Familie zu sein.
Trailer:  https://www.youtube.com/watch?v=gBye1KgIblk

Karten für das Kino am Raschplatz können telefonisch täglich ab ca. 15.00 Uhr unter 0511 – 31 78 020511 – 31 78 02 vorbestellt werden.