Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft e.V. Hannover

Fr, 21.11.2019, 19:00 Uhr „VÖLKER IN BEWEGUNG – Gesellschaftliche Umbrüche, dargestellt anhand der italienischen und europäischen Megalithkultur“

News zu Archiv | Archivio, Vorträge | Conferenze vom 21. September 2019

DR. ALEXANDER MLASOWSKY, BURGDORF

VHS Hannover

Quelle: wikimedia

In diesen Tagen wird viel über Migration gesprochen und welche Auswirkungen dies für eine autochthone Gesellschaft und die Einwanderer hat. Geschehen friedvolle Assimilierungen oder Anpassungen oder gewaltvolle Verwerfungen? „Völkerwanderungen“ hat es in der Menschheitsgeschichte immer wieder gegeben. Eine besonders gravierende fand in der Spätantike statt, die in unseren Geschichtskenntnissen recht gut präsent ist. Allerdings fand in der Jungsteinzeit eine viel umfassendere Wanderung statt, die ebenfalls ganz Europa ergriff und umwälzende Änderungen in Religion, Alltagsleben und Architektur nach sich zog. Es entstand eine quasi „paneuropäische“ Kultur, die wir als die Megalithkultur kennen. Großsteinbauten entstanden im Laufe von zwei Jahrtausenden in vielfältiger Form von Frankreich über Großbritannien bis zum Nahen Osten und natürlich auch in Italien. Die Ursprünge und Änderungen in der europäischen Kulturlandschaft sollen in diesem Vortrag nachgezeichnet werden.