DIK Hannover

III WOCHE DER ITALIENISCHEN KÜCHE IN DER WELT (19. – 25. November 2018)


Die Italienische Küche in der Welt ist eine jährliche Veranstaltung, die sich der Förderung der typisch italienischen Küche widmet. Jedes Jahr organisieren die italienischen Botschaften, Konsulate und Kulturinstitute verschiedene Veranstaltungen im Zusammenhang mit der italienischen Gastronomie und Kultur.
Im Mittelpunkt des Jahres 2018 stand die „Mittelmeer-Küche“ mit besonderem Augenmerk auf den kulturellen Aspekt, der mit den Traditionen und Zutaten des Gebietes verbunden ist.
Die wichtigsten Aspekte dieser Woche, jetzt in seiner dritten Ausgabe, sind die folgenden:Die Förderung der mediterranen Ernährung und ihrer Inhaltsstoffe,

Die Verbesserung der regionalen Gastronomie und des Weins sowie der touristischen Routen, auch im Zusammenhang mit dem Jahr der Ernährung 2018,

Der Schutz und die Verbesserung von Produkten mit geschützten und kontrollierten Namen sowie Maßnahmen zur Verbreitung italienischer Methoden des Markenschutzes, und die Initiativen zur Bekämpfung des Phänomens des Italiansounding.
Neben den organisierten Aktivitäten, Seminaren und Konferenzen, Treffen mit Köchen, Kochkursen, Veranstaltungen der kommerziellen Werbung, wird die italienische Küche auch durch kulturelle Initiativen wie Filmvorführungen und Dokumentationen über Essen, Konferenzen, Konzerte, Sprachkurse und Fotoausstellungen vermittelt.


Das August Kestner Museum in Hannover unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats von Hannover und der Deutschen Italienischen Kulturgesellschaft (DIK) veranstaltete am Mittwoch, den 21. November, einen Abend mit dem Titel: „Weingenuss im antiken Italien und heute„.


Die Veranstaltung begann mit einer Führung durch das Museum, bei der ausgewählten Objekten aus der Sammlung zum Thema Weinproduktion und -konsum in der Antike (Etrusker und Griechen) besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Es folgte eine Verkostung von Weinen und typisch italienischen Produkten aus dem Gebiet Oltrepò Pavese unter der fachkundigen Leitung der Sommelierin Dr. Daniela Cellai.
Die Protagonisten des Abends waren sechs Weine aus dem Weingut La Sbercia (www.lasbercia.it), die von der Produzentin Frau Claudia Zanotti direkt aus Italien gebracht wurden. So konnten die Gäste die folgenden Weine genießen:

SPUMANTE PINOT NERO, 36 Monate

O.P. PINOT GRIGIO D.O.P. WEISS

O.P. SAUVIGNON D.O.P.

O.P. BONARDA D.O.P. (lebhaft)

D.O.P. PINOT NERO D. O.P. ROT

O.P. CABERNET SAUVIGNON D.O.P.
begleitet von Verkostungen von Salami und Käse, die für das Herkunftsgebiet der Weine typisch sind, aus dem Oltrepò Pavese in der Provinz Pavia.


Das große überwiegend deutsche Publikum schätzte auch die einladende Atmosphäre des Raumes, der von Frau Pia Drake, der stellvertretenden Direktorin des Museums, fachkundig vorbereitet wurde,
und begrüßte mit Sympathie und Spontaneität die junge italienische Geschäftsfrau, die persönlich kam, um ihr Produkt zu präsentieren.
Informationstafeln mit Bildern der Weinberge und Ansichten des Alto Oltrepò Pavese waren die Kulisse für den Abend, die neben den Geschmacksrichtungen auch die Schönheit der Gegend in diesem weniger bekannten Gebiet Italiens (L´Oltrepò und der Apennin) entdecken ließen.

Das Unternehmen:

Der Bauernhof La Sbercia (www.lasbercia.it) befindet sich im gleichnamigen Dorf in der Gemeinde Borgoratto Mormorolo, im Herzen des Oltrepò Pavese.
Das Unternehmen verfügt über 32 Hektar Rebfläche und erstreckt sich mit seinen Weinbergen in den Gemeinden Borgoratto Mormorolo und Borgo Priolo.
La Sbercia ist ständig damit beschäftigt, eine Auswahl des Produkts zu treffen, beginnend mit der Bestellung des Bodens, über die Identifizierung geeigneter Pflanzstile, das Ausbildungssystem, die Schnitttechniken und die Ausdünnung der Trauben, um ein Produkt mit hochwertigen Eigenschaften zu erhalten.
Um ein echtes Produkt zu erhalten, das die organoleptischen Eigenschaften der ursprünglichen Rebe bewahrt, bevorzugt das Unternehmen die natürliche Alterung.

Deutsche Künstler sehen Italien

Dr. Rainer Grimm

Liebe Italienfreundinnen und freunde,

dies ist der erste Brief einer Reihe, in der ich Künstler (und mit Angelika Kauffmann leider nur eine Künstlerin) vorstellen werde, die zumindest eine Zeit in Italien gelebt und gearbeitet haben. Dazu kommen allerdingst noch zwei Herren, die als bildende Künstler nicht so bedeutend sind – aber da sie viele Künstler beeinflusst haben und auch sonst  wichtig gewesen sind, werden sie hier etwas ausführlicher gewürdigt werden. Mit dieser Fortsetzungsreihe möchte wir mit Ihnen und euch den Kontakt aufrechterhalten, der durch die Corona bedingten Regelungen doch arg eingeschränkt ist. So wird es also zu Beginn jeden Monats immer einen neuen Brief geben, in dem bekanntere und auch eher unbekanntere Kunst vorgestellt wird.

Weiterlesen

Di., 02.05.2020 – E-Book „Piazze (In)visibili“ in occasione della Festa della Repubblica

In occasione della 74ma Festa della Repubblica, 2 giugno 2020. / Anlässlich des 74. Italienischen Nationalfeiertags am 2. Juni 2020.

E-Book in formato PDF / E-Book im PDF-Format:

https://www.esteri.it/mae/resource/doc/piazze_in_visibili/piazze_in_visibili.pdf

E-Book in formato ePub / E-Book im ePub-Format:

https://www.esteri.it/mae/resource/doc/piazze_in_visibili/piazze_in_visibili.zip

Con i migliori saluti, / Mit besten Grüßen

Giorgio Taborri

CONSOLE GENERALE

Consolato Generale d’Italia in Hannover

Freundallee 27, 30173 Hannover

www.conshannover.esteri.it  

T +39 511 28379 31 C +39 511 28379 30

Absage der Veranstaltungen ab Mitte März bis Juli 2020

Liebe Mitglieder und Freunde der DIK,

nach wie vor verändert das Coronavirus all unsere Planungen. Auch wenn erste Lockerungen erkennbar sind, müssen kulturelle Veranstaltungen weiterhin abgesagt werden. Das trifft unser Veranstaltungsprogramm sehr hart.

Für die DIK bedeutet dies, dass sämtliche Veranstaltungen, die von ab dem 6. März bis Juli 2020 in unserem Programm angekündigt worden sind, ausfallen müssen. Der Vorstand, der Beirat und ich ganz persönlich bedauern dies außerordentlich, bitten dafür um Verständnis und werden uns bemühen, wenigstens zwei Veranstaltungen – eine auf Deutsch und eine auf Italienisch – online zu stellen. Die restlichen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Aufrichtig hoffen und wünschen wir, dass das Programm in der 2. Jahreshälfte wieder live stattfinden wird.

Bleiben Sie uns treu und bleiben Sie oder werden Sie gesund!

Mit allen guten Wünschen für den Sommer und herzlichen Grüßen Prof. Dr. Dr. Peter Antes, Präsident der DIK

Absage nächste Termine im März und April 2020

**********************************************************************************

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der DIK,

um niemanden einer Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus auszusetzen, werden folgende Termine abgesagt:

# Die Appuntamenti fissi vom 19. März und 16.April

# Der Kurzvortrag über Mantegazza und die Jahreshauptversammlung der DIK vom 21.März

# Die Eröffnung der Ausstellung „Leonardos Welt. Da Vinci digital“ vom 26. März

# Il Bar sotto il Mare vom 15. April

Der Vorstand bedauert dies sehr. Er bittet um Ihr Verständnis und wünscht, dass Sie alle gesund bleiben und wir uns nach der verordneten Pause bei guter Gesundheit wiedersehen.

Mit besten Grüßen

Prof. Dr. Dr. Peter Antes, Präsident der DIK

************************************************************************************

Nächste Seite »