Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft e.V. Hannover

Sa, 26.11.2016, 17:00 Uhr
Viva la pasta fatta in casa! Kochkurs der DIK

News zu Archiv | Archivio vom 19. November 2016

Hausgemachte Nudeln wie bei Mamma

Kochseminar mit Carlo Moreschini (Hannover)
in Kooperation mit Com.It.Es Hannover (Komitee der Italiener im Ausland)
im Rahmen der „Prima settimana della cucina italiana nel mondo“
Veranstaltungsort: Com.It.Es Hannover
Seilerstr. 13, 30171 Hannover (Südstadt)
U1, U2 und U8, Haltestelle „Schlägerstraße“

Kostenbeitrag: 25 EUR

Anmeldung unter: (0511) 8994 8205 oder (0511) 123 6342


Viva la pasta fatta in casa!

In Italia c’era, fino a non molti anni fa, la tradizione domenicale di pranzare con tutta la famiglia. La mamma preparava molte cose buone, ma soprattutto la pasta all’uovo fatta in casa.
Durante questa serata vi riporteremo indietro nel tempo nell’Italia di allora e faremo insieme a voi della buonissima pasta (fettuccine e ravioli) ed il ragù (sugo con carne) per condirla. Alla fine mangeremo quello che saremo riusciti a preparare, bevendo un buon bicchiere di vino italiano.
Tutti i partecipanti riceveranno le ricette del menù della serata in tedesco.
La spiegazione sarà bilingue (italiano e tedesco). Portate un grembiule (Schürze) ed abiti casual.

fettuccine-al-ragu_0512x402

Fettuccine al ragù (Wikimedia)

In Italien war es bis vor einigen Jahren Tradition, sonntags mit der ganzen Familie zu Mittag zu essen. Die Mamma bereitete viele schöne Dinge zu – vor allem aber hausgemachte Eiernudeln. An diesem Abend bringen wir Sie zurück in die Vergangenheit Italiens. Zusammen bereiten wir vorzügliche Fettuccine und Ravioli sowie ragù di carne (Sauce Bolognese) zu, um am Ende die Frucht unserer Arbeit gemeinsam zu essen. Dazu trinken wir einen guten italienischen Wein. Alle Teilnehmer erhalten die Kochrezepte des Abends auf Deutsch. Die Unterhaltung ist die ganze Zeit zweisprachig auf Italienisch und auf Deutsch. Bringen Sie bitte eine Küchenschürze mit und tragen Sie legere Kleidung.

Carlo Moreschini ist Römer. Er hat Fremdsprachen studiert und kocht seit 26 Jahren, nachdem ein Profi ihm manches Küchengeheimnis verriet, aus purer Leidenschaft. Direkt am Pantheon hat Carlo für einige Zeit eine Tavola fredda betrieben.

Weitere Veranstaltungen der DIK-Hannover finden Sie hier:
http://www.dik-hannover.de/22vortraege.htm